Schlüsselschränke und Depotsysteme aus dem Hause ecos systems

Generelle Information über Nutzen und Handling:

 

-die Schlüssel eines Unternehmens stellen einen wichtigen Vermögenswert dar!

-Schlüssel ermöglichen den Zugang zu Gebäuden, Aktenschränken, Spinden, Fahrzeugen, Tresoranlagen, Serverschränken, Computern und zum Personal

-Schlüssel werden benutzt, um Schutz und Sicherheit, Gesundheit und Vertrauen zu gewährleisten -Schlüssel existieren in vielfältiger Form, nicht nur als mechanische Ausführung mit dem berühmten Schlüsselbart, sondern auch als RFID oder Funk-Transponder, Magnetkarten, USB-Security-Sticks und als PIN-Code für Terminals

Nur wer jederzeit exakt und lückenlos darüber informiert ist, wo sich die vielfältigen Schlüssel seines Unternehmens befinden, schützt das Unternehmen von Innen nach Außen.

-Schlüsselübergabe ist Vertrauenssache

Die einzige Lösung, die eine manipulationsfreie, lückenlose und bequeme Entnahme und Rückgabe von Schlüsseln und Objekten jeglicher Art gewährleistet, sind rechnergesteuerte Schlüsselschränke und Fachanlagen mit elektronisch Inhaltserkennung.

-die Schlüssel oder Objekte werden mit robusten Sicherheitsplomben mit den Transpondersteckern fest verbunden und können nur durch massive Gewalteinwirkung und Zerstörung der Plombe vom Transponderstecker getrennt werden -aufgrund der Codierung der intelligenten Transponderstecker und der zusätzlichen Einzelplatzverriegelung können berechtigte Personen oder Personengruppen nur die ihnen zugewiesenen Schlüssel, Schlüsselbunde oder Objekte entnehmen

-nicht zugewiesene Schlüssel oder Objekte sind mechanisch über einen Stahlbolzen verriegelt und können nicht entnommen werden.

-der Sicherheitsverantwortliche kann jeder Person oder Personengruppe für jeden einzelnen Schlüssel oder Schlüsselbund die Zugriffsberechtigung erteilen oder unmittelbar wieder sperren

-die Freigabe der Schlüssel ist individuell und gruppenweise für verschiedene Nutzer zeitabhängig programmierbar

-dies ermöglicht eine permanente, dezentrale Überwachung sämtlicher Entnahmen und Rückgaben durch den Verantwortlichen vor Ort und/oder über das Firmennetzwerk

-die Öffnung der Schranktür erfolgt nur mittels Zugangsberechtigung der entsprechenden Person -diese Berechtigung kann in Form einer Geheimzahl (PIN-Code), einer Magnetkarte, einer Chipkarte, eines Transponders oder durch biometrische Identifikation, z.B. einem Fingerprintreader, erteilt werden

-es besteht die Möglichkeit, sämtliche kundenspezifischen Erkennungsmodule in die Kontrolleinheit zu integrieren → das optimiert die Akzeptanz und senkt signifikant die Kosten, da keine zusätzlichen Erkennungskarten oder Module ausgegeben werden müssen

-durch die Kombination mit einer zusätzlichen PIN-Eingabe wird ein unberechtigter Zugang bei Verlust der Zugangskarte oder des Zugangsmoduls verhindert → damit kann ebenfalls festgelegt werden, dass bestimmte Schlüssel nur in Gegenwart einer zweiten Person entnommen werden dürfen - das sogenannte Vier-Augen-Prinzip

• Bedarfsgenaue Schlüsselzahl wählbar
• 10cm Innenraum – Tiefe
• Touchbildschirm mit Logo personalisierbar
• 7 Gehäusegrößen von 5 bis 360 Schlüssel

• Maximalste Modularität
• 38 Größen von 0,5l bis 350l
• 1mm Spaltmaße
• Schubfächer mit Elektromotoren

• Kompaktes 4mm Stahlgehäuse
• Hochwertige Edelstahlfront
• 7“, 10“ und 15“ Touchbildschirm
• Notstrom-Akku
• Integrierte 5MP Kamera

• App für alle Module
• Reservierung und Buchung
• Arbeitszeiterfassung
• Fahrzeugverwaltung
• Alarmmodul